Diversity alive

Diversity alive!

Die zweite Klasse der Fachschule für wirtschaftliche Berufe besuchen Schülerinnen und Schüler aus aller Herren Länder. In dem Projekt „Diversity alive“ wurden diese nun vorgestellt. Aufgabe war es, das Heimatland vorzustellen und die Präsentation mit persönlichen Informationen bunter zu gestalten. So erfuhren die Zuhörerinnen und Zuhörer, dass man 34 h mit dem Auto nach Georgien fährt, dass es in einer bosnischen Stadt eine Hugo Boss Fabrik gibt und wie ein Pferderennen in Afghanistan abläuft. Das Tolle an diesem Projekt war, dass großes Interesse vorhanden war, da es sehr viel Neues zu erfahren gab. Gekrönt wurden die Darstellungen mit Schriftproben und „Kostproben“ gesprochen in den jeweiligen Muttersprachen.