Drück mich

Drück Mich! Herzstillstand. ►rufen ►drücken ►schocken

 

Der plötzliche Herz-Kreislauf-Stillstand ist die Haupttodesursache in den Industrieländern. Auch in Österreich können mehrere tausend Menschen gerettet werden, wenn Angehörige oder umstehende Personen in dieser Situation umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen beginnen.

 

"Kids Save Lives" bedeutete am 24. Jänner 2017 für 150 Schülerinnen und Schüler, aber auch für den Lehrkörper unserer Schule, die Herz-Lungen-Wiederbelebung zu trainieren. Der Einladung unserer Direktorin, Frau Mag.a Prof.in Evelyn Awad, die Schirmherrschaft für diesen Tag zu übernehmen, folgte der Vorstandsvorsitzende der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes), Univ.-Prof. Dr. Karl-Heinz Tscheliessnigg gerne. In seiner Eröffnungsrede unterstrich er die Bedeutung jeder einzelnen Person in der Kette der lebensrettenden Sofortmaßnahmen.

 

Mit viel Engagement und Freude waren die zehn Instruktorinnen und Instruktoren der Aktion Drück Mich! (www.drueckmich.at) dabei, die Jugendlichen zu unterweisen. Sie haben dadurch Wesentliches beigetragen, dass die Schülerinnen und Schüler auch in diesem wichtigen Bereich soziale Verantwortung übernehmen können.

 

Alexander Froschauer