Hinter den Kulissen

Wir alle haben schon eine Theater-, oder Opernaufführung genossen und uns für diese Zeit in eine andere Welt versetzen lassen. Das Bühnenbild bildet den passenden Rahmen dazu. Doch wieviel Arbeit steckt eigentlich dahinter, dass für den Zuschauer alles so realistisch auf der Bühne wirkt?

Die Antwort darauf bekamen wir im Rahmen einer Erlebnistour durch die Dekorationswerkstatt der Bühnen Graz in Messendorf. Wir verlegten am 8. Februar 2019 kurzerhand den MKAA – Unterricht (Musik und kreativer Ausdruck) der EFWB – Klasse dorthin.

Auf über 5600 m² arbeiten Schlosser, Maler, Tischler, Tapezierer, Bildhauer und ein Planungsteam eng miteinander zusammen, um Kulissen so realistisch, wie möglich entstehen zu lassen. Mehrere Wochen wird oft an einem überdimensionalen Bühnenbild gearbeitet, ehe es dann in Mörbisch bei den Seefestspielen, in Bregenz auf der Seebühne, in der Grazer Oper oder in anderen bedeutenden Theaterhäusern im In-, und Ausland seinen Platz findet.

Wenn wir das nächste Mal eine Aufführung genießen, so werden wir das Gesamtkunstwerk „Bühne“ mit anderen Augen sehen!