Vivaldi

Am Dienstag, 15.5.2018 machten sich die Schülerinnen und Schüler der 1FW bei Regenwetter auf den Weg zum Minoritensaal am Mariahilferplatz. Gemeinsam mit ihrer MUBEKA Lehrerin Frau Mag. Bernadette Blechinger besuchten sie die Produktion aus dem Haus Styriarte „Vivaldi. Der rote Priester“.

Gleich zu Beginn des Konzerts stellte eine Darstellerin, geschmückt mit einer roten Perücke, einige Stationen aus der Lebensgeschichte Vivaldis vor.

Antonio Vivaldi wurde am 4. März 1678 in Venedig geboren. Seine musikalische Begabung zeigte sich schon sehr früh. Zunächst wurde er Priester und arbeitete als Violinlehrer am Ospedale della Pieta, einem Waisenhaus für Mädchen. Wegen seiner roten Haare wurde er „der rote Priester“ genannt.

Am Beginn spielte das Orchester das Stück „L’estro armonico (die harmonische Eingebung), gefolgt vom Stück „Der Sommer“ aus „Die vier Jahreszeiten“.

Beim Concerto in D für Traversflöte “Il Gardellino (Der Stieglitz)” wurde das Publikum aufgefordert, mit ihren Handys auf Youtube den Gesang eines Stieglitzes zu suchen und bei Aufforderung des Dirigenten diesen abzuspielen. Die Mitwirkung bei dieser neuen Interpretation des Stückes machte allen Schülerinnen und Schülern sehr viel Spaß.

Das Orchester recreationBarock unter der Leitung von Monica Waisman begeisterte alle Anwesenden!