Wer bin ich?

Wer bin ich – Bin ich wer?

 

Die Jugendlichen unserer Übergangsklassen nahmen in diesem Schuljahr an einem Ganzjahresprojekt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kinder- und Jugendphilosophie der Karl-Franzens-Universität Graz teil.

 

Die Leiterin des Instituts, Frau Dr. Daniela Camhy initiierte einen interkulturellen Dialog mit dem Ziel, die Jugendlichen durch gemeinsames Nachdenken anzuregen, sich den Grundproblemen menschlicher Existenz zu widmen.

 

In zahlreichen workshops wurden gemeinsam mit Studierenden Themen wie Chancengleichheit, Flucht, Migration, Freundschaft, Respekt, Gerechtigkeit, Glück, Identität, Vernunft, Freiheit, Liebe, Werte und Normen besprochen. An einem Nachmittag setzten sich unsere Schüler/innen gemeinsam mit Schüler/innen des Pestalozzigymnasiums mit diesen existentiellen Fragen auseinander. Diese Treffen bieten den Jugendlichen eine Möglichkeit der realen Begegnung mit anderen Kulturen und Lebensauffassung.

 

Die Ergebnisse dieser Arbeit wurden in Form einer Ausstellung und  eines Folders festgehalten und präsentiert. Ein Auftritt im Rahmen einer Radiosendung ist noch in Planung.

 

Offenheit, Empathie und Toleranz werden somit zur Selbstverständlichkeit im Umgang miteinander. An dieser Stelle möchte ich mich bei Frau Dr. Camhy, Herrn Raphaele Raab und den Studierenden für den Einsatz und den wertschätzenden Umgang miteinander bedanken. Ein besonderer Dank ergeht an Vielfalter ( Eine Initiative der Western Union und dem Interkulturellem Zentrum mit Unterstützung vom Bundesministerium für Bildung und Frauen) für die Finanzierung des Projekts.