Wienfahrt

Die EFWB Klasse hat sich zum Abschluss des Schuljahres für eine 2 tägige Fahrt nach Wien entschieden. Der erste Tag war der Kultur und der Geschichte gewidmet. Nach einer Stadtrundfahrt um den Ring bei der wir die Börse, das Parlament, das Rathaus, das Burgtheater und den Heldenplatz sahen, spazierten wir über das Gelände der Hofburg und besichtigten diesen wunderschönen Bau. Im Anschluss bummelten wir über den Graben zum Stephansplatz. Nach einer Besichtigung des Stephansdoms trauten sich die Mutigen und Schwindelfreien hinauf auf den Nordturm um Wien von oben zu sehen. Auf dieses Adrenalinerlebnis folgte ein ausgiebiger Bummel über die Kärntnerstraße. Nachdem wir unsere Zimmer in der Nähe des Wiener Praters bezogen hatten, besuchten wir das Wachsfigurenkabinett von Madame Tussauds. Ein ausgiebiger Praterbesuch war der Schlusspunkt des ersten Tages.
Den zweiten Tag starteten wir mit einem Besuch im Haus des Meeres. Wir durften die unterschiedlichsten Meeresbewohner und zahlreiche Amphibien und Reptilien bewundern. Die Bekanntschaft mit der 1,5 m langen und 20 kg schweren Meeresschildkröte „Puppi“ war ein besonderes Erlebnis. Sie beäugte uns neugierig aus ihrem Aquarium heraus. Von der Aussichtsplattform im 11. Stock durften wir Wien von oben erleben - ein atemberaubender Blick über die Innenstadt diente als Fotomotiv.
Die Mariahilferstraße und das Museumsquartier bildeten den Abschluss unserer 48-Stunden Wientour. Wir entdeckten einige Sehenswürdigkeiten, die einige von uns bei einem neuerlichen Besuch bestimmt besichtigen werden, denn Wien ist nicht nur eine Reise wert.