Integration - Eine Chance für viele

Sechs Schülerinnen stehen vor der Fachschule

Die Integrationsklasse - im Schulversuch seit 1993/94

In der Integrationsklasse werden vier SchülerInnen mit sonderpädagogischem Förderbedarf gemeinsam mit RegelschülerInnen der einjährigen Wirtschaftsfachschule unterrichtet.

Besondere Schüler haben besondere Bedürfnisse, so wird jeder Integrations-Schüler nach seinem Können individuell gefördert und gefordert. Integrations-SchülerInnen haben zwei Jahre Zeit, den Lehrstoff der einjährigen Wirtschaftsfachschule zu durchlaufen.

 

Unterrichts-Begleitung von zwei Lehrern

In allen Unterrichtsgegenständen werden die Schülerinnen begleitet, das heißt, dass jeweils zwei Lehrerinnen gemeinsam unterrichten. Unser Ziel ist es, jedem Schüler auch in der Gruppe gerecht zu werden.

 

Akzeptanz, Toleranz, soziale Kompetenz

Alle Schülerinnen und Schüler sollen voneinander lernen können, deshalb ist es uns wichtig, gemeinsam zu arbeiten. Die SchülerInnen üben Akzeptanz, Toleranz und soziale Kompetenz. Für sie ist Integration kein Fremdwort mehr, sondern wird zu einer Selbstverständlichkeit in ihrem Leben.

Was machen die Schülerinnen und Schüler nach dem Abschluss?

  • Der Großteil absolviert eine Lehre.
  • Alle Schülerinnen und Schüler werden intensiv auf die Arbeitswelt vorbereitet.
  • Für einige Schülerinnen und Schüler ist die Schule das Sprungbrett für eine höhere Ausbildung.