Dreijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe

 

Deine Fachausbildung mit Herz

Wir bieten eine dreijährige Ausbildung zu den Berufsabschlüssen Bürokaufmann*frau und Restaurantfachmann*frau, um gut ausgebildet ins Berufsleben starten zu können.

 

Fachwissen, Praxis und Herzlichkeit

Neben Allgemeinbildung und wirtschaftlichen Grundlagen liegt der Ausbildungsfokus auf den beiden Schwerpunkten "Ernährung, Gesundheit und Gastronomie" sowie "Office Management und Grundlagen des Programmierens", um umfassend gerüstet für die Arbeitswelt zu sein. Zwischen der 2. und 3. Klasse müssen die Schüler*innen ein Pflichtpraktikum im Umfang von 8 Wochen absolvieren und so ihre erworbenen Fertigkeiten in der Praxis zur Anwendung zu bringen.

Moderne Lehr- und Lernformen, ein herzliches Lehrer*innenteam und ein offenes Schulklima prägen den schulischen Alltag.

 

Abschluss mit Anschluss

Der Abschluss der dreijährigen Fachschule erfolgt im Rahmen einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung und ermöglicht durch den gleichzeitigen Erwerb der Fachabschlüsse als Bürokaufmann*frau und Restaurantfachmann*frau einen direkten Einstieg ins Berufsleben. Außerdem ermöglicht der Abschluss den Besuch eines weiterführenden Aufbaulehrganges, den Zugang zur Berufsreifeprüfung (Matura) bzw. zur Studienberechtigungsprüfung. Aber auch der Einstieg in andere Ausbildungen im Bereich Wirtschaft oder Soziales ist möglich.

Folder der dreijährigen Fachschule

Stundentafel der dreijährigen Fachschule

Möglichkeiten nach der FW

  • Eintritt in das Berufsleben
  • Anrechnung von Lehrzeiten in verschiedenen Berufen
  • Besuch eines Aufbaulehrgangs
  • Ablegung der Berufsreifeprüfung
  • Ausbildung in sozialen und/oder pflegerischen Berufen 

Berufsberechtigungen

Der Abschluss der dreijährigen Fachschule entspricht dem Lehrabschluss in den Berufen Bürokaufmann/frau UND Restaurantfachmann/frau.

 

Pflichtpraktikum

 

Pflichtpraktikum nach der 2. Klasse der dreijährigen Fachschule

Die Schülerinnen und Schüler der Fachschule sind verpflichtet, zwischen der 2. und 3. Klasse in Betrieben und Firmen der Wirtschaft, der Verwaltung oder des Tourismus ein Pflichtpraktikum im Ausmaß von 8 Wochen zu absolvieren. Das Schuljahr endet daher schon Ende Mai.

Ziele des Praktikums sind die Anwendung und Umsetzung des Erlernten in der Praxis, das Kennenlernen der Anforderungen der Arbeitswelt (Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Verantwortung,…), Stärkung der sozialen und kommunikativen Kompetenz und Förderung der Persönlichkeitsentwicklung.

Die Schüler*innen  müssen Aufzeichnungen über ihrer Tätigkeiten führen und einen Praktikumsbericht abgeben.

 

Fachpraktische Abschlussprüfung

 

Im Fach KRM wird  drei Jahre lang für die große Abschlussprüfungen in Küche und Service geübt und trainiert, damit die Schüler*innen die theoretische und praktische Fachprüfung am Ende der 3. Klasse bestehen. In dieser Zeit verwandelt sich die Schulküche in eine Restaurantküche, in der Speisen der gehobenen Kategorie unter Anwendung unterschiedlichster und fachlich richtiger Arbeitstechniken hergestellt und kreativ angerichtet werden. Parallel dazu entsteht auf der Piazza unserer Schule ein wunderbares, kleines Restaurant. Tische für je vier Personen wwerden nach vorgegebenen Regeln gedeckt, Gäste empfangen und professionell betreut, beraten und kulinarisch verwöhnt.

 

 

Fachprüfung  

Küche:

grob strukturierte, schriftliche Planung, Zubereitung, Anrichten und Garnieren eines viergängigen Menüs

300 Minuten

Service

Vorbereitung und Durchführung eines Menüservices für vier Gänge, Getränkeservice, Weinempfehlung und Nacharbeiten

210 Minuten



Beispielmenü

Frühlingssalat mit Kürbiskernöldressing

Lauchcremesuppe mit Lachsstreifen 

Gerolltes Putenschnitzel auf Käsesauce mit Tomatenspieß und Spinatspätzle

Schokolade-Mandel-Auflauf mit Vanilleeisorbert

Eindrücke von unserer Fachschule